đŸ€ Core Scientific und Celsius beenden Rechtsstreit

Bitcoin Miner Core Scientific wird laut einer AnkĂŒndigung vom 15. September ein Bitcoin-Mining-Rechenzentrum in Texas fĂŒr 14 Millionen US-Dollar an Celsius verkaufen und damit alle laufenden Rechtsstreitigkeiten zwischen den beiden Parteien beenden. Der Streit entstand ursprĂŒnglich im Oktober 2022, als Core Scientific Celsius beschuldigte, seinen finanziellen Verpflichtungen nicht nachzukommen. Daraufhin behauptete Celsius, Core Scientific habe die vertraglich vereinbarten Mining-Rigs nicht eingesetzt.

Der Bitcoin-Mining-Pool F2Pool hat die fehlerhafte Bitcoin-Transaktion von Paxos rĂŒckgĂ€ngig gemacht und die TransaktionsgebĂŒhr von 19,82108632 BTC (510.000 $) an das Unternehmen zurĂŒckgezahlt. Das bestĂ€tigte Mempool auf X (ehem. Twitter).

In einer Gerichtsakte vom Freitag, den 15. September, hat Krypto-Börse Gemini, die Digital Currency Group (DCG) beschuldigt, „betrĂŒgerische AktivitĂ€ten“ unternommen und versucht zu haben, sich der Verantwortung fĂŒr den Schaden zu entziehen, der bei den GlĂ€ubigern entstanden ist. In dem Antrag kritisiert Gemini die von DCG vorgeschlagenen RĂŒckzahlungsraten und behauptet, diese seien „irrefĂŒhrend und tĂ€uschend“. Das Unternehmen argumentiert, dass der Erhalt von Bruchteilen der Zins- und Tilgungszahlungen ĂŒber sieben Jahre von einer risikoreichen Gegenpartei nicht gleichbedeutend ist mit dem Erhalt der tatsĂ€chlichen Barmittel und digitalen Vermögenswerte von Genesis (Tochtergesellschaft der Digital Currency Group). Gemini hebt auch hervor, dass DCG nicht bereit ist, die mehr als 630 Millionen Dollar zurĂŒckzuzahlen, die es von dem Unternehmen geliehen hat und eigentlich bereits im Mai fĂ€llig waren.

Anfang September empfahl die sĂŒdkoreanische Financial Intelligence Unit (FIU) in einer SanktionsankĂŒndigung die Entlassung des Chefs von Bitcoin-Kreditgeber Delio, Jeong Sang-ho. DarĂŒber hinaus verhĂ€ngten die Aufsichtsbehörden ein dreimonatiges GeschĂ€ftsverbot und eine Geldstrafe von 1,896 Mrd. Won. Diese Sanktionen beruhen auf dem Vorwurf, dass Delio es versĂ€umt hat, vor dem Angebot neuer Produkte und Dienstleistungen das GeldwĂ€scherisiko zu bewerten, wie es das Gesetz ĂŒber besondere Finanzinformationen vorschreibt. Nach Angaben der FIU hat Delio bei etwa 41 Produkten die Anforderungen nicht eingehalten. Delio plant nun eine Verwaltungsklage gegen die lokalen Finanzaufsichtsbehörden einzuleiten. Die Gesetze seien unzureichend und falsch ausgelegt worden.

Nach Angaben des On-Chain-Analyseunternehmens IntoTheBlock verzeichnete das Bitcoin-Netzwerk seit Beginn letzter Woche bis zum 15. September kumulierte Transaktions-GebĂŒhren in Höhe von 6,3 Millionen US-Dollar. Dies entspricht einem Wachstum von 40 % gegenĂŒber der Vorwoche.

💛
Dir gefĂ€llt der Newsletter und du willst meine Arbeit unterstĂŒtzen? Teile die Ausgabe mit Freunden, Familie oder anderen Bitcoinern!

📆 Bitcoin-Meetups und Events!

Du hast Lust, dich mit anderen Bitcoinern auszutauschen? Auf einundzwanzig.space findest du alle Bitcoin-Meetups in deiner NĂ€he.

  • 12. - 13. Oktober â€“ Bitcoin Conference Amsterdam, Tickets, den Eventplan und die GĂ€steliste findest du hier.
  • 20. - 21. Oktober â€“ Plan ₿ Forum in Lugano (Schweiz). Tickets, den Eventplan und die GĂ€steliste findest du hier.

📊 Hier sind die Wirtschaftstermine fĂŒr den Monat September:

  • MORGEN – Eurostat veröffentlicht die Inflationsdaten fĂŒr die Mitgliedstaaten der EuropĂ€ischen Union und dem Euro-Raum (HICP).
  • 20.09. â€“ Die Zinssatzentscheidung der amerikanischen Zentralbank (FED) wird bekannt gegeben.

📈 Die wichtigsten Bitcoin-Daten im Überblick!

Bitcoin Hashrate (1 Monat)
Mempool (1 Monat)
Bitcoin Preis (4h Kerzen)

✍ Blockzeit: 808191

⚡ bitcoinpost@getalby.com