đŸ€« Venezuela nutzt Tether, um US-Sanktionen zu umgehen?

Hackergruppe veröffentlicht Chivo Quellcode + ViaBTC Auktion fĂŒr „epic Sat“ + Mauretanien plant CBDC + Sammelklage gegen Binance in Kanada + Philippinische SEC fordert Entfernung von Binance-Apps

Die staatseigene Ölgesellschaft Venezuelas, PDVSA, erwĂ€gt laut Reuters die Verwendung von Tether (USDT), um neue Sanktionen der Vereinigten Staaten zu umgehen. Das US-Finanzministerium hat den Kunden und Anbietern von PDVSA letzte Woche eine Frist bis zum 31. Mai eingerĂ€umt, um die Transaktionen im Rahmen einer allgemeinen Lizenz abzuwickeln, die wegen fehlender Wahlreformen nicht verlĂ€ngert wurde. Dieser Schritt wird es dem Land erschweren, seine Ölproduktion und -exporte zu steigern, da die Unternehmen auf einzelne US-Genehmigungen warten mĂŒssen, um mit Venezuela GeschĂ€fte zu machen. Um diese Herausforderungen zu ĂŒberwinden, hat PDVSA bereits im letzten Jahr begonnen, Zahlungen in USDT zu akzeptieren. Bis zum Ende des ersten Quartals wurden viele Spot-ÖlgeschĂ€fte auf ein Vertragsmodell umgestellt, das eine Vorauszahlung von 50 % des Wertes jeder Ladung in USDT erfordert. PDVSA verlangt nun auch, dass jeder neue Kunde, der Öltransaktionen durchfĂŒhren möchte, USDT in einer digitalen Wallet vorhĂ€lt. Diese Anforderung wurde sogar in einigen Ă€lteren VertrĂ€gen durchgesetzt, die ursprĂŒnglich nicht die Verwendung von USDT vorsahen. Tether erklĂ€rte in einer E-Mail gegenĂŒber Reuters, dass es die Liste der sanktionierten Unternehmen des US-Finanzministeriums respektiert und „sich verpflichtet, daran zu arbeiten, dass Sanktionsadressen umgehend eingefroren werden“.

Die Hackergruppe CiberInteligenciaSV hat Teile des Quellcodes und VPN-Zugangsdaten der salvadorianischen Chivo-Wallet in einem Online-Forum geleakt. Sie veröffentlichten diese sensiblen Daten, um die salvadorianische Regierung fĂŒr ihre Weigerung zur Kooperation zu bestrafen, erklĂ€rte CiberInteligencia. Unklar bleibt jedoch, welche konkreten GesprĂ€chsziele die Hacker mit den salvadorianischen Behörden verfolgen.

ViaBTC, der weltweit drittgrĂ¶ĂŸte Mining-Pool, hat eine Auktion fĂŒr einen „epischen Sat“ eingeleitet, der wĂ€hrend des vierten Bitcoin-Halving-Events am 20. April generiert wurde. Laut einer AnkĂŒndigung vom 23. April findet diese Auktion auf der Kryptobörse CoinEx statt und soll bis zum 26. April abgeschlossen werden. Das höchste bisherige Gebot fĂŒr diesen einzigartigen Satoshi betrĂ€gt 3 Bitcoin, was ungefĂ€hr 200.000 US-Dollar entspricht.

Die mauretanische Zentralbank (CBM) hat mit dem Sicherheitstechnologieunternehmen Giesecke+Devrient einen Vertrag ĂŒber die Entwicklung und EinfĂŒhrung einer digitalen Version der LandeswĂ€hrung Ouguiya unterzeichnet. Laut einer am 22. April veröffentlichten ErklĂ€rung soll das in Deutschland ansĂ€ssige Unternehmen G+D die CBM bei der Festlegung der Anforderungen fĂŒr ein nationales CBDC unterstĂŒtzen. Das Sicherheitsunternehmen soll auch die technische Lösung fĂŒr die ersten Tests der definierten AnwendungsfĂ€lle liefern.

Krypto-Börse Binance sieht sich in Kanada mit einer neuen Sammelklage konfrontiert. Die KlĂ€ger, vertreten durch Christopher Lochan und Jeremy Leeder, werfen dem Unternehmen vor, gegen lokale Wertpapiergesetze verstoßen zu haben. Spezifisch beschuldigen sie Binance, Krypto-Derivate in Verletzung des Ontario Securities Act (OSA) sowie des Bundesrechts verkauft zu haben. Die Klage zielt darauf ab, Schadenersatz zu erhalten und die RĂŒckabwicklung der als unrechtmĂ€ĂŸig deklarierten DerivatgeschĂ€fte zu erwirken. „Es ist erwĂ€hnenswert, dass unter den HĂ€ndlern von KryptowĂ€hrungsderivaten viele Kleinanleger sind“, heißt es in dem Zertifizierungsantrag der Sammelklage.

Die philippinische Börsenaufsichtsbehörde hat Apple und Google aufgefordert, die Binance-Apps aus ihren jeweiligen App-Stores zu entfernen. In Briefen an die beiden Unternehmen argumentierte der SEC-Vorsitzende Emilio B. Aquino, dass der fortgesetzte Zugang zu den Binance-Webseiten oder -Apps „eine Bedrohung fĂŒr die Sicherheit der Gelder der investierenden Filipinos darstellt“.


📆 Bitcoin-Meetups und Events!

Du hast Lust, dich mit anderen Bitcoinern auszutauschen? Auf einundzwanzig.space findest du alle Bitcoin-Meetups in deiner NĂ€he.

Du willst dieses Jahr an einem Bitcoin-Event teilnehmen, bist dir aber noch unschlĂŒssig, welches das Beste fĂŒr dich ist? Hier findest du eine Liste mit den wichtigsten Veranstaltungen in 2024 👇

📆 Bitcoin Events 2024
An Bitcoin Events kommst du in BerĂŒhrung mit dem Kern der Community und hast direkten Kontakt zu den Menschen, Organisationen und Unternehmen, die Bitcoin ausmachen. Dort hast du die Chance, Diskussionen zu fĂŒhren, Fragen zu stellen und von den Erfahrungen derjenigen zu lernen, die aktiv an der Weiterentwicklung und Verbreitung

📊 Hier sind die Wirtschaftstermine fĂŒr den Monat April:

  • 30.04. - 01.05. â€“ Die Zinssatzentscheidung der amerikanischen Zentralbank (FED) wird bekannt gegeben.

📈 Die wichtigsten Bitcoin-Daten im Überblick!

Bitcoin Hashrate (7 Tage)
Mempool (7 Tage)
Bitcoin Preis (4h Kerzen)

✍ Blockzeit: 840609

⚡ bitcoinpost@getalby.com